Hohe Auszeichnung: Prof. Dr. Bielefeldt erhält des Bundesverdienstkreuz

Prof. Dr. Heiner Bielefeldt. Foto: Harald Sippel

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Anfang Oktober im Schloss Bellevue Prof. Dr. Heiner Bielefeldt zusammen mit andere Bürgern, die sich in besonderem Maße im sozialen Bereich sowie in Wissenschaft und Kultur verdient gemacht oder sich bei gesellschaftspolitischen Themen und im Umweltschutz in herausragender Weise engagiert haben, mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. Mit seinem großen persönlichen Engagement und überragender Kompetenz habe Prof. Bielefeldt in hohem Maße zum internationalen Ansehen der Bundesrepublik Deutschland beigetragen, heißt es in der Begründung für die Verleihung.

Prof. Dr. Heiner Bielefeldt hat seit 2009 den Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie inne. In den Jahren 2010 bis 2016 war Prof. Bielefeldt zudem als Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen zu Fragen der Religions- und Weltanschauungsfreiheit tätig.  In dieser Zeit ist es ihm gelungen, wertvolle Impulse für den interreligiösen Dialog zu setzen und einen wichtigen Beitrag zur Vertrauensbildung zwischen verschiedenen Religionsgemeinschaften und zur Stärkung der Zivilgesellschaft zu leisten.