Navigation

Antragswerkstatt für Sozial-, Wirtschafts-, Rechts- und Geisteswissenschaften

Mrz 23
23. März 2020 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
PSG III 00.15 Kochstr. 6a, 91054 Erlangen

Antragswerkstatt für Sozial-, Wirtschafts-, Rechts- und Geisteswissenschaften

Das eigenständige und erfolgreiche Einwerben von Drittmitteln wird für den wissenschaftlichen Nachwuchs immer wichtiger, manchmal ist das Einwerben der eigenen Stelle auch der einzige Weg sich seinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Doch wie kommt man von einer zur guten Projektidee und dann zum fertigen Antragstext? Die Antragsstellung gestaltet sich mitunter schwieriger und vor allem langwieriger als ursprünglich gedacht. Zudem stellen Antragstexte eine eigene, höchst anspruchsvolle Textgattung dar, die erst eingeübt werden muss. Um diesen Prozess zu unterstützen und in einen (auch zeitlich) strukturierten Rahmen zu bringen, bieten wir eine Antragswerkstatt an, in der die eigenen Antragstexte auf Augenhöhe in einem geschützten Bereich fernab des Unialltags diskutiert werden können.

In der Antragswerkstatt sollen eigene Projektideen vorgestellt und mit dem Feedback der Dozenten und Teilnehmenden zum fertigen Antragstext weiterentwickelt werden. Zum gegenseitigen Austausch sind zwei Termine vorgesehen. Der erste Termin am 23.03.20 ist eintägig und findet in Erlangen statt. Am zweiten Termin (2-tägig vom 22. – 23.07.20 mit Übernachtung) auf dem Forschungscampus Waischenfeld werden die Antragstexte ausführlich diskutiert, kritisiert und kommentiert.

In der Phase zwischen den beiden Terminen soll an den Antragstexten gearbeitet werden. Der interdisziplinäre Austausch und eine fachübergreifende Vernetzung des wissenschaftlichen Nachwuchses sind dabei ebenso Ziel des Seminars wie die erfolgreiche Einreichung des Antragstextes bei einem Drittmittelgeber.

Voraussetzungen:
Erfolgte Teilnahme an einem der folgenden Seminare:

* DFG-Projekte konzipieren und erfolgreich beantragen
* EU-Forschungsförderung
* Projektmanagement in der Wissenschaft

Weiterhin die Bereitschaft, sich auf andere fachfremde Projektanträge einzulassen und diese konstruktiv und intensiv zu diskutieren.

Ziel: Die Teilnehmenden lernen die notwendigen Schritte für einen erfolgreichen Projektantrag kennen. Die Projektanträge werden ausführlich in der Gruppe besprochen und weiterentwickelt. Ziel ist neben der interdisziplinären Vernetzung der fertige Antragstext.

Bewerbung:

Die Bewerbung auf einen Seminarplatz erfolgt über ein 2-seitiges Exposé des geplanten Forschungsprojekts und einen wiss. Lebenslauf. Die Bewerbungen sind bitte bis zum 10.02.20 bei den Seminarleitern per E-Mail einzureichen: robert.fischer@fau.de und dennis.kirchberg@fau.de

* Zielgruppe: Erstantragsteller (z.B. DFG-Sachbeihilfe) mit keiner oder nur sehr geringer Antragserfahrung, insbesondere junge Postdocs.
* 1. Termin: 23.03.20 von 09.30 – 16.30 Uhr, Ort: 91054 Erlangen, Bahnhofplatz 2, 1. OG, Graduiertenzentrum<https://karte.fau.de/api/v1/iframe/marker/49.596282310492136,11.002719104290009/zoom/16#18/49.59596/11.00389>
* 2. Termin: 22./23.07.20, 2-tägig von 10.00 – 16.00 Uhr, Ort: Fraunhofer-Forschungscampus, Fraunhofer-Platz 1, 91344 Waischenfeld<https://www.iis.fraunhofer.de/de/kontakt/waischenfeld.html>
* 5 Plätze
* Teilnahmegebühr: 150 € (inkl. Übernachtung/Verpflegung) – Die Daten der Bankverbindung erhalten Sie vor dem 2. Termin.

Dieses Seminar ist anrechenbar für das ProFund-Zertifikat<https://www.fau.de/graduiertenzentrum/postdochabilitation/profund/>.
Die Anmeldung erfolgt über das Graduiertenzentrum der FAU https://www.fau.de/graduiertenzentrum/kurse-und-veranstaltungen/#collapse_28