BOT or NOT – kann künstliche Intelligenz kreativ sein?

Dez 01
1. Dezember 2022 18:15 Uhr bis 20:15 Uhr
Experimentiertheater, Bismarckstr. 1, Erlangen

BOT or NOT – kann künstliche Intelligenz kreativ sein?
KI-Experiment an der FAU mit Poetry Slammerin Pauline Füg

Wer schreibt die besseren Gedichte – Mensch oder Maschine? Und wie leicht lassen sich Verse, die von einer künstlichen Intelligenz erstellt wurden, erkennen? Dieser Frage geht die Poetry Slammerin Pauline Füg und ein Filmteam des Bayerischen Rundfunks bei „BOT or NOT“ auf den Grund: Am Donnerstag, 1. Dezember, 18.15 Uhr, startet der Wettstreit zwischen Mensch und Maschine im Experimentiertheater der FAU, im Anschluss ist das Publikum zum Abstimmen eingeladen.

Präsentiert werden nicht nur die selbst geschriebenen Zeilen der Fürtherin Füg, sondern auch die von einem Bot produzierten Verse. Die Aufgabe des Publikums besteht darin, zu entscheiden, welches Gedicht künstlich und welches menschlich erschaffen worden ist. Zudem können Fragen rund um das Thema Kreativität und künstliche Intelligenz an Pauline Füg gestellt werden. So sollen gemeinsam die Möglichkeiten und Grenzen künstlicher Kreativität ausgelotet werden.

Ein Filmteam des Bayerischen Rundfunks begleitet das KI-Experiment im Rahmen der ARD-Dokumentation „Sprachwunder Mensch“, die verschiedene Aspekte rund um Sprache und Sprechen beleuchtet – einer davon künstliche Kreativität. Geplanter Sendetermin der kompletten Doku ist im April.

Pauline Füg ist Schriftstellerin und Psychologin. Mit ihren Texten steht sie in ganz Europa auf Bühnen. Außerdem gibt sie ihr Know-How in Poetry-Slam-Workshops und Schreibwerkstätten weiter.

Beginn der Veranstaltung am 1.12.22 ist 18.15 Uhr im Experimentiertheater der FAU, Bismarckstraße 1, Erlangen. Der Eintritt ist frei.