Buchvorstellung "Fremdheit, Integration, Vielfalt - 6 Jahre FAU Integra: Ergebnisse und Perspektiven"

Dez 07
7. Dezember 2021 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
 

„Fremdheit, Integration, Vielfalt – 6 Jahre FAU Integra: Ergebnisse und Perspektiven“
Mit einem Vortrag von Prof. Dr. Petra Bendel zum Thema „Hürden zum Studienerfolg für internationale Studierende und Studierende mit Migrationshintergrund“
7.12.2021, 18-20 Uhr per Zoom: https://fau.zoom.us/j/67801567123<https://deref-web.de/mail/client/yrOVoqUj6iI/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Ffau.zoom.us%2Fj%2F67801567123>
Im Rahmen einer Buchvorstellung des neu erschienenen Bandes „Fremdheit, Integration, Vielfalt. Interdisziplinäre Perspektiven auf Migration und Gesellschaft“ (Lubkoll/Forrester/Sestu) und des Katalogs zu der Ausstellung „Spieglein, Spieglein an der Wand… Fluchtwege – Lebenswege im Porträt“ (Kocur/Schreyer) blicken FAU Integra und der Studiengang Ethik der Textkulturen auf ihre langjährige Kooperation zurück.
Die drei gemeinsam veranstalteten Ringvorlesungen, aus denen sich die Beiträge des Bandes speisen, befassten sich unter anderem mit der Bedeutung der Polarisierung und Polemisierung in öffentlichen Meinungsbildungsprozessen im Rahmen der Flüchtlings-Debatte und untersuchten Konzeptualisierungen und Modelle von Integration aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven. Der Katalog entstand wiederum aus der Reihe der Kulturveranstaltungen, die sich als Forum der interkulturellen Begegnung mit Fragen von Flucht, Zugehörigkeit und Interkulturalität beschäftigten.
Die Buchvorstellung mit einer Einführung von Prof. Dr. Christine Lubkoll (Ethik der Textkulturen) wird ergänzt von einem Rückblick auf das Integra-Projekt (Elzbieta Kocur, FAU Integra) und einem Vortrag von Prof. Dr. Petra Bendel (Forschungsbereich Migration, Flucht und Integration, Institut für Politische Wissenschaft) zum Thema „Hürden zum Studienerfolg für internationale Studierende und Studierende mit Migrationshintergrund“. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einer abschließenden Podiumsdiskussion, bei der auch Teilnehmer/innen des Projekts zu Wort kommen sollen.