Navigation

Fabel und Predigt im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit (Tagung)

Mai 16
16. Mai 2019 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Raum 3.010, Kochstr.4, 91054 Erlangen

Der Lehrstuhl für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit (Prof. Dr. Michele C. Ferrari) lädt herzlich ein zu folgender Internationaler Tagung:
FABEL UND PREDIGT IM MITTELALTER UND IN DER FRÜHEN NEUZEIT
Donnerstag, 16. Mai 2019, Erlangen, Kochstr. 4, Raum 3.010 (Mittellateinische Bibliothek)

Programm:

9.00-9.45 Jeanne-Marie Boivin (Paris), Les récits exemplaires des Isopets
9.45-10.30 Nathalie Le Luel (Angers), Stone Fables and the Art of Preaching: Visual Strategies in the Romanesque Church

Pause

11.00-11.45 Jan Mohr (München), Allegorische Wahrheit und narrative Komplexität. Fabeln als Wiedergebrauchstexte in mittellateinischen Sammlungen
11.45-12.45 Zuzana Lukšová & Lucie Mazalová (Brno), Titivilli fornicantes et seductores populi: Exempla in Pre-Hussite Synodal Sermons

Pause

15.00-15.30 Sarah Bridge (Oxford), Fables as ‘the Literature of the Pulpit’: The Poetic Prose of the «Contes moralisés»
15.30-16.00 Dorota Masłej (Posen), Latin fable and its vernacular adaptation in medieval preaching. On the example of «The Augustinians’ sermons»

Pause

16.30-17.00 Oleksandr Okhrimenko (Kiew), Clean Life of the Wolf and the Fox
17.00-17.30 Jennifer Thost (Eichstätt), Fabelillustrationen im sakralen Raum