Navigation

Filmseminar "'Ich klage an' (1941) - Propaganda für den Krankenmord im Spielfilm der NS-Zeit"

Mrz 25
25. März 2021 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Lamm-Lichtspiele, Hauptstraße 86, Erlangen

Mit dem Spielfilm „Ich klage an“ (Regie: Wolfgang Liebeneiner, 1941) trug das NS-Regime die Idee der „Vernichtung lebensunwerten Lebens“, die in den systematischen Mord von kranken und behinderten Menschen mündete, propagandistisch in die Bevölkerung. Haupt- und Nebenhandlung des geschickt inszenierten Films werben für die NS-Ideologie, ohne diese explizit zu erwähnen.

Im Seminar wird der Film gezeigt, kritisch gerahmt und in seiner Machart analysiert.

Referent:
Prof. Dr. med. Karl-Heinz Leven
(Direktor Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Universität Erlangen-Nürnberg)