Navigation

"Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muss anders werden, wenn es gut werden soll." (Georg Christoph Lichtenberg) - Helmut Klemm (Ringvorlesung)

Mai 21
21. Mai 2019 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Raum 01.005, Bildungshaus St. Paul, Dutzendteichstraße 24, 90478 Nürnberg

Der Lehrstuhl für Didaktik des Deutschen als Zweitsprache lädt herzlich zu der Ringvorlesung zum Themenschwerpunkt „Von der Sprachstandsdiagnose zur sprachlichen Förderung“ ein.

Zeit: 18:00-19:30 Uhr,
Raum: 01.005,
Ort: Bildungshaus St. Paul

Vortragender: Helmut Klemm,Mittelschule Erlangen-Eichendorffschule
Thema: „Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muss anders werden, wenn es gut werden
soll.“ (Georg Christoph Lichtenberg)

Weitere Vorträge:

04.06.19 Translanguaging: ein neuer Modetrend oder ein fundierter Beitrag in der Mehrsprachigkeitsdiskussion?
Prof. Dr. Monika Budde, Universität Vechta

25.06.19 Sprache(n) im Gehirn – im Zwiespalt zwischen gemeinsamen Prinzipien und sprachlichen Unterschieden – und der (Sonder-)fall des Mehrsprachigkeitsspagats
Dr. Tomás Goucha,Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig

09.07.19 Das Fremde als Schatz. Zur Darstellung von Zweisprachigkeit in deutsch-arabischen Bilderbüchern über Flucht und Freundschaft
Prof. Dr. Maren Conrad, Friedrich-Alexander- Universität, Erlangen-Nürnberg