Navigation

Mit Sprache kann man rechnen! Das Beschreiben von Materialhandlungen im Fach Mathematik (Ringvorlesung)

Dez 03
3. Dezember 2019 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
01.005, Bildungshaus St. Paul, Dutzendteichstr. 24, 90478 Nürnberg

Im Wintersemester 2019/2020 bietet der Lehrstuhl für Didaktik des Deutschen als Zweitsprache eine Ringvorlesung zum Themenschwerpunkt „Von der Sprachstandsdiagnose zur sprachlichen Förderung“ an.

Weiter Informationen finden Sie hier: https://www.didaz.phil.fau.de/termine/ringvorlesung/

Am Dienstag, den 3.12.2019 um 18 Uhr findet der dritte planmäßige Vortrag der Ringvorlesung

Frau Prof. Dr. Kerstin Tiedemann, Universität Bielefeld

referiert über das Thema

Mit Sprache kann man rechnen!
Das Beschreiben von Materialhandlungen im Fach Mathematik
Zum Vortrag:
Wenn Kinder im Mathematikunterricht der Grundschule rechnen lernen, wird ihnen häufig konkretes Material angeboten, um sie in der Entwicklung von mentalen Vorstellungen zu unterstützen. So arbeiten sie z.B. zunächst mit einem Rechenrahmen, um Additions- und Subtraktionsaufgaben irgendwann im Kopf lösen zu können. Für diesen Weg von der konkreten Handlung zur mentalen Vorstellung wird immer wieder empfohlen, die Lernenden zum Beschreiben der Materialhandlungen aufzufordern. Aber wie eigentlich?
Im Vortrag werden die Ergebnisse einer qualitativ-interpretativen Studie vorgestellt, in der anhand von Fördersituationen herausgearbeitet wurde, dass das Beschreiben in der Erarbeitung einer Rechenstrategie ganz unterschiedliche Funktionen erfüllen und damit das Rechnenlernen auch ganz unterschiedlich unterstützen kann.
Termin: Dienstag 03.12.2019,
Zeit: 18:00-19:30 Uhr,
Raum: 01.005,
Ort: Bildungshaus St. Paul,Dutzendteichstr. 24, 90478 Nürnberg