Oberseminar/Kolloquium des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas In Kooperation mit der Forschungsstelle Osteuropa in Bremen und dem Lehrstuhl für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der FAU

Feb 08
8. Februar 2022 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr
 

Oberseminar/Kolloquium
des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt
der Geschichte Osteuropas
In Kooperation mit der Forschungsstelle Osteuropa in Bremen und dem Lehrstuhl für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der FAU
Semesterschwerpunkte:
Gender und Diversität in der Neuesten und Osteuropäischen Geschichte sowie
Крах 1991: Der Zerfall der Sowjetunion und seine Folgen
Prof. Dr. Julia Obertreis
Wintersemester 2021/22
Die Sitzungen finden online statt. Bitte melden Sie sich deshalb bei StudOn oder per Mail (oeg-sekretariat@fau.de) an, Sie erhalten dann wöchentlich Einladungen und die Links zu den Sitzungen.
Dienstags oder mittwochs, 18 Uhr c.t.

19. Oktober (Dienstag)

Andrew Jenks (CSULB): An Alternative History of Cold War Space Exploration: Moving Beyond the ‘Space Race’

26. Oktober (Dienstag)

Darja Philippi-Frost (Erlangen): Besonderheiten der Oststudien im Russischen Reich Ende des 19. Jahrhunderts

2. November (Dienstag)

Julia Alekseyeva (University of Pennsylvania): Крах 1991: Graphic Novel “Soviet daughter”

10. November (Mittwoch)

Aida Bosch, Maria Rentetzi, Heike Weber (Erlangen/Berlin): Publikationsprojekt „The Gender of Things“

(11. November) (Donnerstag)

Крах 1991: Korrespondent*innen-Panel Live und direkt – Nachrichten aus dem Untergang der Sowjetunion

16. November (Dienstag)

Iryna Kashtalian: Oral history als methodologisches Feld in Belarus

23. November (Dienstag)

Zsófia Turóczy (Bremen): „Zum Siege unserer menschenfreundlichen Prinzipien“ – die ungarische Freimaurerei im „Orient“ 1886-1920

1. Dezember (Mittwoch)

“Крах 1991”. Historiker*innen und das Ende der UdSSR

8. Dezember (Mittwoch)

Claudia Kraft: Zeitgeschichtliche Geschlechterforschung in Zeiten von Identitätspolitiken

(14. Dezember) (Dienstag)

Ivo Mijnssen (Zürich): Russlands Heldenstädte: Kriegserinnerung, Trauma und das Versprechen eines würdigen Lebens

21. Dezember (Dienstag)

Matthias Winterschladen (Bonn): Sexualität und Gender-Rollen bei Itel‘menen und Korjaken und Traditionslinien der Two-Spirit-Forschung

18. Januar (Dienstag)

Esther Blokbergen (Fribourg): Glaciology in Soviet Central Asia: Practices and Contexts of Environmental Science

25. Januar (Dienstag)

Benjamin Nathans (University of Pennsylvania): To the Success of Our Hopeless Cause: The Many Lives of the Soviet Dissident Movement

2. Februar (Mittwoch)

Magda Wlostowska (Bremen): Entstehung von schwul-lesbischen Sphären in Polen seit den 1980er Jahren

8. Februar (Dienstag)

Gibfried Schenk (Erlangen): Die Zuckerindustrie von Čerkassy, 1838-2015