Veranstaltungen

Wintersemester 2017/18

Interdisziplinäre Vortragsreihe: future/knowledge: Prospecting the Future across Cultures

Auftaktveranstaltung am 26. Oktober 2017, 18.00h, Wassersaal/Orangerie:

Jennifer Gidley (Institute for Sustainable Futures, University of Technology Sydney/World Futures Studies Federation):

Reflecting on Human Futures: Yesterday, Today and Tomorrow

Alle weiteren Vorträge finden im Internationalen Kolleg für Geisteswissenschaftliche Forschung IKGF (Hartmannstr. 14, Gebäude D1, Raum Nr. 00.235, 91052 Erlangen) statt:

16. November 2017, 18.00h, IKGF

Mathias Thaler (University of Edinburgh):

Hope Abjuring Hope: On the Place of Utopia in Realist Political Theory

30. November 2017, 18.00h, IKGF

Lucian Hölscher (Ruhr-Universität Bochum):

Zukünftige Vergangenheiten. Wie mit Zukunftsbildern Politik gemacht wird

7. Dezember 2017, 18.00h, IKGF

Stefan Willer (Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Humboldt Universität Berlin):

Prävention. Konzepte und Techniken der Zukunftsverhinderung

18. Januar 2018, 18.00h, IKGF

Rebecca Schneider (Brown University): Hold It! Gesture and Response-ability in Liminal Time

8. Februar 2018, 18.00h, IKGF

Timothy Melley (Miami University): Security’s Futures

2017

19. November

Symposion „Krieg, Irrfahrt und Heimkehr. Der Mythos Troja bei Berlioz, Mozart und Monteverdi“. Eine Kooperation des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft mit dem Staatstheater Nürnberg (Leitung: Clemens Risi, Johann Casimir Eule und Kai Weßler, mit Beiträgen von u.a. Kay Kirchmann, David Levin, Ulrike Ludwig).

4.-7. Oktober

Tagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft „Zugänge“

mit Keynotes von Marc Augé (École des Hautes Études en Sciences Sociales), Elisabeth Bronfen (Universität Zürich) und Olia Lialina (Geocities Research Institute / Merz-Akademie, Stuttgart).

Mehr Informationen finden Sie hier.

22.-24. September

Cultural Typhoon in Europe (CTE), 2017 / International Conference: “Beware, Utopia! Virtual, Actual And Past Visions of Urban Futures”

The idea of this event is inspired by the Cultural Typhoon, an international conference taking place annually in Japan since 2003, bringing together academics, artists and activists at stimulating locations. This year’s CTE in Nuremberg tries to carry on the enthusiastic spirit of the first European Cultural Typhoon which took place in Vienna in 2016.

20.-23. September

Erlangen Early Modern Summer School 2017: Things! Objects as Sources and Exhibits („Dinge! Objekte als Quellen und Ausstellungsstück“), in Kooperation mit der Justus-Liebig-Universität Gießen

mit Vorträgen von Annette Cremer (Justus-Liebig-Universität Gießen), Ulrike Ludwig (FAU Erlangen-Nürnberg), Janine Maigraith (University of Cambridge), Stefan Laube (Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel), Anja Kregeloh (Germanisches Nationalmuseum), Thomas Eser (Germanisches Nationalmuseum), Anke Tietz (TU Bergakademie Freiberg)

16. Juli

Veranstaltungsreihe „Stadttheater der Zukunft“ III:

„Ko-Relationen – Wechsel-Wirkungen: Zum Verhältnis von Theater, Wissenschaft und Utopie. Planspiel mit Rollentausch. Visionen für eine zukünftigen Lehr- und Spielplan“, Erlangen, Foyercafé im Markgrafentheater Erlangen; Rollenspiel-Team des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft: Karolin Berg, Bettina Brandl-Risi, Hans-Friedrich Bormann, Dorothea Pachale, Clemens Risi, André Studt; Rollenspiel-Team des Theater Erlangen: Katja Ott, Udo Eidinger, Ines Häuser, Martin Maecker

26. Juni

Symposium zum Theater-Theorie-Praxis-Labor 2016/17 „Distant Histories – Still Lives“ (Experimentiertheater). Konzeption und Leitung: Bettina Brand-Risi und Clemens Risi. Mit: Lindy Annis, Sebastian Karnatz, Studierenden der FAU und der Concordia University Montreal anlässlich des Performanceprojekts „Fuß zu Fuß – Bewegungen ins Mittelalter“ (25.6. 2017) anlässlich der Wiedereröffnung der mittelalterlichen Cadolzburg als Burgerlebnismuseum: http://www.burg-cadolzburg.de/deutsch/aktuell/veranst_juni-dez17.pdf (gefördert durch den Innovationsfonds Lehre der FAU in Kooperation mit der Bayerischen Schlösserverwaltung).

20. Mai- 3. Juni

9th International Summer School “Questions of the Archive”
Bayerische Amerika-Akademie in Kooperation mit der Florida International University und der FAU Erlangen-Nürnberg

Mit Keynotes von Donald Pease (Dartmouth), Ann L. Stoler (New School for Social Research, NYC), Barry Shank (Ohio State), Gesa Mackenthun (Rostock), Colleen Boggs (Dartmouth), Lloyd Pratt (Oxford), Martha Schoolman (Florida International) und Markus Heide (Uppsala).

 

4. Mai

Podiumsdiskussion „Wieviel Utopie braucht der Mensch?“

Der Förderverein Theater Erlangen e.V. lädt zur Podiumsdikussion ins Foyercafé des Markgrafentheaters (Theaterplatz 2) ein. Die Veranstaltung beginn um 20.00h und endet um 22.00h. Es diskutieren Prof. Dr. Jens Kulenkampff (Institut für Philosophie, FAU) und Prof. Dr. Rainer Trinczek (Institut für Soziologie, FAU); Moderation: Prof. Dr. Michael von Engelhardt.

Die Diskussion wird in deutsche Gebärdensprache übersetzt. Der Eintritt ist frei!

Mehr Informationen finden Sie hier

17.-18. Februar

Trinationales Workshop-Programm „Wissensproduktion in transkontinentaler Perspektive“

der FAU Erlangen-Nürnberg (Institut für Sprachen und Kulturen des Nahen Ostens und Ostasiens) mit dem Integrated Human Sciences Program for Cultural Diversity (Tokyo University) und dem Institute of Korean Studies (Yonsei University). Gefördert durch den DAAD; organisiert von Prof. Dr. Marc Andre Matten und Prof. Dr. Fabian Schäfer.

  • Workshop 2/2017 an der FAU Erlangen-Nürnberg: Sharing Knowledge in a Globalized Civil Society
  • Workshop 9/2017 an der University of Tokyo: The Fate of the Fact in the Postmodern Era
  • Workshop 3/2018 an der Yonsei University: Seeing like a State: Popularizing Correct Knowledge

27. Januar

Veranstaltungsreihe „Stadttheater der Zukunft“ II:

Stadttheater der Zukunft – 7 Tischgespräche. Theater Erlangen. Mit: Bettina Brandl-Risi, Stephanie Junge, Katja Ott, Dieter Rossmeissl, Anke Steinert-Neuwirth, Ursula Lanig

2016

Wintersemester 2016/17

Ringvorlesung Monotheismus und Pluralität der Lehrstühle für Orientalische Philologie und Islamwissenschaft und Politische Wissenschaft II sowie dem Zentralinstitut Anthropologie der Religion(en), je um 18.15, KH 1.016, Universitätsstraße 15, Erlangen

13.-15. Oktober 

Interdisziplinäre Tagung (De-)Konstruktionen von Zeitlichkeit: Optimierung – Wahrnehmung – Erzählung des DFG-Graduiertenkollegs 1718 „Präsenz und implizites Wissen“, organisiert von Dr. Mareike Gebhardt und PD Dr. Gerd Sebald – mit Vorträgen von Georg Franck (Wien), Thomas Khurana (Frankfurt a.M.), Isabell Lorey (Berlin/Kassel) und Clemens Risi (Erlangen-Nürnberg)

27.-28. September 

Internationale Tagung Fate, Prognostication and Freedom in Chinese Literature, Film and Folktale, organisiert durch das IKGF

28.-29. Juli 

Internationale Tagung Accounting for Uncertainty: Prediction and Planning in Asia’s History, organisiert durch das IKGF

24.-27. Juli

Erlangen Early Modern Summer School 2016: Magic and Divination in the Confessional Age („Magie und Divination im konfessionellen Zeitalter“)

mit Vorträgen von Ulrike Ludwig (FAU Erlangen-Nürnberg), Matthias Heiduk (FAU Erlangen-Nürnberg), Petra Schmidl (Goethe-Universität Frankfurt am Main), Isabelle Deflers (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg), Fritz Dross (FAU Erlangen-Nürnberg), Nikolas Funke (University of Birmingham), Richard Lynn Kremer (Dartmouth College), Michael Korey (Staatliche Kunstsammlungen Dresden), Bruno Boute (FAU Erlangen-Nürnberg)

19.-22. Juli 

Internationale Konferenz Mantic Arts in China, organisiert durch das IKGF

29.-30. Juni 

Internationale Tagung Horoscopy across Civilizations: Comparative Approaches to Western, Indian, and Chinese Astrology and Chronomancy, organisiert durch das IKGF

10.-12. Mai 

Internationale Konferenz Human Nature, Morality, and Fate in the Tsinghua University Bamboo Manuscripts, organisiert durch das IKGF

9.-10. April 

Internationale Tagung Public Feeling in Global Contexts, organisiert von Prof. Dr. Heike Paul und Dr. Katharina Gerund (Lehrstuhl für Amerikanistik, insb. Kultur- und Literaturwissenschaft). Mit Vorträgen von Elisabeth Anker (Columbian Colleg of Arts and Sciences), Elisabeth Bronfen (U Zürich), Ian Burkitt (U of Bradford), Mareike Gebhardt (FAU), Paul Giles (U of Sydney), Eva Illouz (Hebrew U Jerusalem), Bruce Robbins (Columbia U), Laura Vorberg (FAU) und Andrea Zimmermann (U Basel).

15.-16. März 

Inauguraler Workshop Prognostication and Prediction in Medieval European Societies. Concepts and Approaches to a Handbook on Prognostication in the Middle Ages, organisiert durch das IKGF

29. Februar

„Round Table: Dialog Kunst und Wissenschaft“, Leitung: Bettina Brandl-Risi und Clemens Risi, in Kooperation mit David Levin (University of Chicago), Erlangen, Experimentiertheater der FAU,  unter Beteiligung von u.a. Kay Kirchmann, Antje Kley, Mitgliedern des Staatstheaters Nürnberg, der Tafelhalle Nürnberg, des Theaters Erlangen, der Abteilung Festivals der Stadt Erlangen

23.-25. Februar 

Internationale Konferenz Fate, Longevity, and Immortality: Europe – Islam – Asia, organisiert durch das IKGF

24. Januar

Veranstaltungsreihe „Stadttheater der Zukunft“ I:

Podiumsdiskussion „Stadtheater der Zukunft“. Theater Erlangen, Moderation: Bettina Brandl-Risi, mit: Katja Ott (Intendantin), Dieter Rossmeissl (Kulturreferent), Monika Nickles (Stadt Erlangen), Wolfgang Schneider (Uni Hildesheim)

2015

27.- 28. Oktober 

Workshop Divination and the Strange in Pre- and Early Modern East Asia and Europe, organisiert durch das IKGF

27.- 30. Juli

Erlangen Early Modern Summer School 2015: Confessors, Confessing, and Confession. New approaches to the Confessional Cultures of the Early modern period („Bekenner, Bekennen und Bekenntnis. Zugänge zu den Konfessionskulturen der Frühen Neuzeit“)

mit Vorträgen von Henning Jürgens (Leibniz Institut für Europäische Geschichte Mainz), Daniel Gehrt (Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha), Christiane Witthöft (FAU Erlangen-Nürnberg), Christian Kühner (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg), Beth Plummer (Western Kentucky University), Stefan Ehrenpreis (Universität Innsbruck), Anja-Silvia Göing (Northumbria University), Manfred Pirner (FAU Erlangen-Nürnberg)

12.-13. Mai 

Workshop Fate, Freedom and Prediction: Reflections on Comparative Method in Early China and the Ancient Mediterranean, organisiert durch das IKGF

17.-18. März 

Workshop Jewish Divination, organisiert durch das IKGF

30. Januar-2. Februar

Symposion „Kunst der Oberfläche. Operette zwischen Bravour und Banalität“. Leitung: Bettina Brandl-Risi und Clemens Risi in Kooperation mit der Komischen Oper Berlin, der University of Chicago und Oxford University Press, Berlin, Komische Oper

2014

Wintersemester 2014/15

Vortragsreihe des DFG-Graduiertenkollegs 1718 „Präsenz und implizites Wissen“, Vortragsbeginn jeweils um 18:15 Uhr im Senatssaal (1.011, Kollegienhaus). Mit Vorträgen von Robert B. Pippin (University of Chicago), Christoph Wulf (FU Berlin), Tatjana Schönwälder (LMU), Lorenz Engell (Bauhaus Universität Weimar) und Eva Illouz (Hebrew U Jerusalem).

2.-3. Dezember 

Workshop Divination in Tibet and Mongolia. Past and Present, organisiert durch das IKGF

16. November

Symposion „Giacomo Meyerbeer. Dramen der Eskalation“. Leitung: Bettina Brandl-Risi und Clemens Risi in Kooperation mit dem Staatstheater Nürnberg, Nürnberg, Glucksaal

23.-24. Oktober 

Konferenz Optimism and Scepticism regarding Progress in Late 19th-Century and Republican China II des IKGF

20.-24. Juli

Erlangen Early Modern Summer School 2014: The Natural Sciences in the Age of Reformation and Confessionalization („Naturwissenschaften in Reformation und Konfessionalisierung“)

mit Vorträgen von Anne-Charlott Trepp (Universität Kassel), Charlotte Methuen (University of Glasgow), Volker Remmert (Bergische Universität Wuppertal), Stefan Ehrenpreis (Universität Innsbruck), Fritz Dross (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ), Kaspar von Greyerz (Universität Basel), Walter Sparn (FAU Erlangen-Nürnberg)

21.-23. Januar 

Internationale Konferenz The Impact of Arabic Sources on Divination and the Practical Sciences in Europe and Asia, organisiert durch das IKGF

2013

4.-5. Dezember

Workshop Fate and Future in Indian Traditions, organisiert durch das IKGF

7.-9. November 

Konferenz (Extra)Ordinary Presence. Social Configurations and Cultural Repertoires des DFG-Graduiertenkollegs 1718 “Präsenz und implizites Wissen” mit Vorträgen u.a. vom Krisitin Surak (U Duisburg Essen/SOAS, U London), Bernhard Waldenfels (Ruhr-Universität Bochum), Hans Ulrich Reck (Kusthochschule für Medien Köln), Willie Jennings (Duke U), Christopher Balme (LMU) und Christina Sharpe (Tufts U).

24.-28. Juli

Erlangen Early Modern Summer School 2013: Fuzziness in Times of Clarity. Ambiguity, Indifference, and Dissimulation in the Confessional Age („Unschärfen im Zeiten der Eindeutigkeit. Ambiguität, Indifferenz und Dissimulation im konfessionellen Zeitalter“)

mit Vorträgen von Mona Garloff (Universität Stuttgart), Päivi Räisänen-Schröder (University of Helsinki), Nicole Grochowina (FAU Erlangen-Nürnberg) , Ulrich Niggemann (Philipps-Universität Marburg), Andreas Pietsch (Westfälischen Wilhelms-Universität Münster), Sabine Ullmann (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ), Alexander Schunka (Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt)

13.-14. Juni

Workshop Changing Fate in Religious Daoism, organisiert durch das IKGF

30.-31. Mai 

Konferenz Reading the Signs – Languages of Prognostication in Chinese History, gemeinsam organisiert durch das IKGF, die Fritz Thyssen Stiftung und das Konfuzius-Institut Erlangen-Nürnberg.

 

16. April 

Workshop Forming the Future When Time Is Running Short, organisiert durch das IKGF

2012

6.-7. Dezember 

Internationale Konferenz Implizites Wissen zwischen Verkörperung und Explikation des DFG-Graduiertenkollegs 1718 „Präsenz und implizites Wissen“, mit Vorträgen u.a. von Joachim Renn (WWU Münster), Alexis Shotwell (Carleton U), Simone Mahrenholz (U of Manitoba) und Jens Loehnhoff (U Duisburg-Essen)

3. Mai 

Vortrag von Elisabeth Bronfen (U Zürich) Hollywoods Kriege. Historisches Wissen anderer Art, Auftaktvorlesung des Graduiertenkollegs 1718 „Präsenz und implizites Wissen“

24.-25. September

Konferenz Divination and the Epistemology of Prognostic Sciences in the Middle Ages, organisiert durch das IKGF

3.-4. September

Workshop Caution and Creativity – Legitimizing and Conceptualizing Prognostic Practices in Chinese Buddhism, organisiert durch das IKGF

2.-6. September

Erlangen Early Modern Summer School 2012: Rituals in the Age of Reformation and Confessionalization („Rituale in Reformation und Konfessionalisierung“)

in Kooperation mit der University of Arizona

mit Vorträgen von Natalie Krentz (FAU Erlangen-Nürnberg), Thomas Lentes (Westfälischen Wilhelms-Universität Münster), Barbara Stollberg-Rilinger (Westfälischen Wilhelms-Universität Münster), Günther Wassilowsky (Johannes Kepler Universität Linz), Christina Brauner (Westfälischen Wilhelms-Universität Münster), Thomas Kirchner (RWTH Aachen), Zinaida Lure (Universität St. Petersburg), Dominik Fugger (Universität Erfurt), Antje Flüchter (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg), Ute Lotz-Heumann (University of Arizona), Marc Mudrak (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg/École des hautes études en sciences sociales Paris), Amy Melinda Newhouse (University of Arizona)

18. Mai 

Workshop Political Prophecies in the Middle Ages, organisiert durch das IKGF

17. April

Workshop The Great Books of Medieval and Early Modern Divination (and Anti-Divination), organisiert durch das IKGF

1.-2. Februar

Workshop Fate, Freedom, and Prognostication in Indian Traditions, organisiert durch das IKGF

2011

10.-11. November

Internationale Tagung On the Road in the Name of Religion. Pilgrimage as a Means of Coping with Contingency and Fixing the Future in the World’s Major Religions, organisiert durch das IKGF

4.-8. September

Erlangen Early Modern Summer School 2011: The Reformation and its Representations. Event – Identity – Commemoration. („Die Reformation und ihre Inszenierungen. Ereignis, Identität, Erinnerung“)

mit Vorträgen von Johanna Haberer (FAU Erlangen-Nürnberg), Berndt Hamm (FAU Erlangen-Nürnberg), Natalie Krentz (FAU Erlangen-Nürnberg), Matthias Pohlig (Westfälischen Wilhelms-Universität Münster), Ulinka Rublack (University of Cambridge), Volker Leppin (Eberhard Karls Universität Tübingen), Markus Friedrich (Goethe-Universität Frankfurt am Main), Stefan Michel (Friedrich-Schiller-Universität Jena)

28.-30. Juni 

Internationale Tagung Fate and Prediction in Chinese and European Traditions, organisiert durch das IKGF

2010

2. November

Workshop Imagining Liberation: On the Problem of Fate and Action in the Zhuangzi, organisiert durch das IKGF