Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Forschung

Zentralinstitute und interdisziplinäre Zentren

Vorsprung durch Vernetzung

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse entstehen heute nicht mehr allein im klassischen Kern der Disziplinen, sondern an ihren Rändern und vor allem in der Arbeit über tradierte Fächergrenzen hinweg. „Vorsprung durch Vernetzung“ ist folgerichtig das Leitmotiv, unter dem an der Fakultät gearbeitet wird.

Zentralinstitute

Die Zentralinstitute der FAU Erlangen-Nürnberg mit fachlichem und/oder personellem Bezug zur Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie sind:

Interdisziplinäre Zentren

Die Interdisziplinären Zentren mit Bezug zu geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Forschung der Fakultät sind:

Das IZ Digital möchte zur Förderung der digitalen Geistes- und Sozialwissenschaften beitragen. Dies geschieht insbesondere durch die Unterstützung und Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen und Vorhaben auf den Gebieten von Forschung, Lehre und Weiterbildung. Das IZ Digital kooperiert mit entsprechenden Einrichtungen in der Region sowie mit nationalen und internationalen Institutionen. Ein zentrales Anliegen des Zentrums ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Digitalen Geistes- und Sozialwissenschaften.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Naturwissenschaftliche Fakultät, Technische Fakultät

Interdisziplinäres Zentrum für Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften

Mit der Gründung des Interdisziplinären Zentrum für Public Health (IZPH) der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg hat sich im Jahr 2001 bislang erstmalig in Deutschland ein thematischer Verbund zur Versorgungsforschung gegründet. Das IZPH ist ein auf Dauer angelegter, freiwilliger Verbund indem multidisziplinär und fakultätsübergreifend Erkenntnisse aus den Gesundheitswissenschaften, den Wirtschafts-, Sozial– und Gesellschaftswissenschaften und der Technologie systematisch zusammengeführt werden. Es vereint die wichtigsten ‚Stakeholder’ der Gesundheitswirtschaft – Leistungserbringer (Ärzte, Träger von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen), Kostenträger (Krankenkassen, Versicherer), Anbieter von ‚Health Technology’ (globale Unternehmen der Medizintechnik wie Siemens Healthcare AG, mittelständische Technologieunternehmen und die Pharmaindustrie) sowie die Patienten und deren Angehörige unter seinem Dach.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Medizinische Fakultät, Technische Fakultät, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Interdisziplinäres Zentrum für Public Health

Das IMZ versteht sich als Zusammenschluss aller an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg angesiedelten medienbezogenen Fächer und Studiengänge: Buchwissenschaft, Christliche Publizistik, Christliche und Klassische Archäologie, Kommunikationswissenschaft, Kunstgeschichte, Multimediadidaktik und Theater- und Medienwissenschaft sowie von Fächern, in denen aufgrund der steigenden Relevanz von Medien für Fragen der Wissenskommunikation und der Didaktik ein Interesse an der Integration von Medialität in Aspekte der Forschung und Lehre gegeben ist, wie Anglistik, Germanistik und Geschichtswissenschaft. Diese Vielfalt ist ein besonderer Vorzug der FAU; an kaum einer anderen bundesdeutschen Universität sind medienbezogene Institute und Studiengänge und die Erforschung aller Medien in dieser Breite vertreten.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie

Interdisziplinäres Medienwissenschaftliches Zentrum

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Interdisziplinäres Zentrum für Islamische Religionslehre

Die Gründung des ICA entsprang dem Wunsch nach einer Stärkung der interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb der Universität Erlangen-Nürnberg auf dem Gebiet der Alternsforschung, und damit der Verbesserung der Politikberatung und einer gezielten Vertretung der Anliegen der älteren Menschen in der Öffentlichkeit. Die Bedeutung der Alternsforschung ist heute unumstritten. Da Altern als „biopsycho-sozialer” Prozess im gesellschaftlichen Kontext verstanden werden muss, kann Alternsforschung nur interdisziplinär geleistet werden.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Medizinische Fakultät, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Technische Fakultät

Interdisziplinäres Centrum für Alternsforschung

Das Interdisziplinäre Zentrum für Dialekte und Sprachvariation (IZD) dient der fachübergreifenden Zusammenarbeit in Forschung und Lehre, auch mit Personen und Einrichtungen außerhalb der FAU, der Durchführung gemeinsamer Vorhaben und der Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Ziele und Aufgaben des IZD bestehen in der Förderung von Forschung und Lehre in den Bereichen Dialektologie, Sprachvariation und Sprachwandelforschung. Ein Schwerpunkt des IZD ist der regelmäßige gegenseitige Erfahrungsaustausch der Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler an der FAU in den Bereichen Dialektologie, Variationslinguistik und Sprachwandelforschung.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Technische Fakultät, Naturwissenschaftliche Fakultät

Interdisziplinäres Zentrum für Dialekte und Sprachvariation

Das Interdisziplinäre Zentrum Gender – Differenz – Diversität (IZGDD) versteht sich als Zusammenschluss und Ausbau klar vorhandener Schwerpunkte einer Reihe von Einzeldisziplinen. Ein zentrales Anliegen des Zentrums ist es, die gender-, differenz- und diversitätsbezogenen Inter­essen, Aktivitäten und Expertisen aus den verschiedenen Fachwissenschaften zu bündeln sowie durch interdisziplinäre Kooperationen neue Felder zu erschließen und adäquate An­sätze für deren Erforschung zu entwickeln. Primär analytisch orientierte historische, kultur- und literaturwissenschaftliche, soziologische und kunst­wissenschaftliche Perspektivierungen werden mit eher anwendungsorientierten Frage­stellungen etwa im juristischen oder medizinischen Bereich verbunden.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Technische Fakultät, Medizinische Fakultät, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Interdisziplinäres Zentrum Gender – Differenz – Diversität

Das Interdisziplinäre Zentrum für Lexikografie, Valenz- und Kollokationsforschung vernetzt und koordiniert Forschungen aus verschiedenen an der FAU vertretenen Fächern, die den Gebrauch von Wörtern in größeren sprachlichen Einheiten und die Beschreibung dieses Wortgebrauchs zum Gegenstand haben. Dabei bildet die lexikografische Forschung, die in Erlangen an verschiedenen Instituten seit langem intensiv betrieben wird, einen Schwerpunkt. Zum einen geht es dabei um die Beschreibung der Geschichte der Entwicklung von einzelnen Wörterbüchern oder Wörterbuchtraditionen für bestimmte Sprachen um den Vergleich der Wörterbuchlandschaften in verschiedenen Ländern sowie die Beschreibung und Analyse verschiedener Wörterbuchtypen einschließlich der neueren Entwicklungen im Bereich der elektronischen Wörterbücher. Zum anderen erfolgt die Untersuchung praktischer lexikografischer Fragestellungen und Lösungsansätze auch in Hinsicht auf die linguistische Theoriebildung.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Medizinische Fakultät, Technische Fakultät

Interdisziplinäres Zentrum für Lexikografie, Valenz- und Kollokationsforschung

Die Erlanger Mediävistik zeichnet sich durch die breite des Fachangebotes, das Anglistik, Christliche Archäologie, Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte, Medizingeschichte, Nordistik, Orientalistik, Mittellatein und Neulatein, Philosophiegeschichte, Romanistik und Theologie umfasst. Das Interdisziplinäres Zentrum für Europäische Mittelalter- und Renaissancestudien (IZEMIR) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ist ein von der Universität anerkannter Zusammenschluß der Erlanger Mediävisten. Das IZEMIR setzt sich zum Ziel, die in Erlangen traditionell zu den universitären Schwerpunkten zählenden Mittelalter- und Renaissance-Studien zu koordinieren und zu fördern.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Medizinische Fakultät, Technische Fakultät

Interdisziplinäres Zentrum für Europäische Mittelalter- und Renaissancestudien

Das IZÄB soll die ästhetische Dimension von Bildung zum Gegenstand von Forschung und Lehre erheben. Durch gemeinsame Vorhaben sollen die Möglichkeiten ästhetischer Bildung als spezifische Modi der Weltwahrnehmung, des Umgangs mit Anderen und der Persönlichkeitsentwicklung erforscht werden. Dazu werden Prozesse ästhetischer Wahrnehmung, Gestaltung und ästhetischen Urteilens in Kooperation verschiedener Fächer unterschiedlicher Fakultäten untersucht. Eine besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der Förderung der ästhetischen Bildung in der Praxis.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Medizinische Fakultät

Interdisziplinäres Zentrum Ästhetische Bildung

Das Interdisziplinäre Zentrum bündelt die vielfältigen Forschungsinitiativen an der Philosophischen Fakultät, die sich mit Literatur und Kultur der Gegenwart beschäftigen. Schnittstellen ergeben sich zu nahezu allen Bereichen der Fakultät: Germanistik, Romanistik, Slawistik, Islamwissenschaften, Sinologie oder Theater- und Medienwissenschaften, um nur einige zu nennen.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie

IZ Literatur und Kultur der Gegenwart

LASER is an interdisciplinary center composed of a variety of departments within the University of Erlangen-Nuremberg as well as from research institutions outside of t he university. Its mission is to design and to promote common research, teaching, and consulting projects. LASER is a joint initiative of the University and the Institute for Employment Research at Nuremberg.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Interdisziplinäres Zentrum Arbeitsmarkt und Arbeitswelt

Aufgabe des Interdisziplinären Zentrums Editionswissenschaften (IZED) ist die fächerübergreifende Koordination und Organisation der Forschung, Lehre und Weiterbildung im Bereich der Editionswissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit einer besonderen Profilierung durch den engen Schulterschluss zwischen den Editionsprojekten der Philosophischen Fakultät und des Fachbereichs Theologie auf der einen Seite sowie dem Department Informatik auf der anderen Seite. Darüber hinaus fördert das IZED die Kooperation mit entsprechenden Institutionen in der Region sowie mit nationalen und internationalen Institutionen.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Technische Fakultät

Interdisziplinäres Zentrum für Editionswissenschaften

Das Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der FAU Erlangen-Nürnberg aus unterschiedlichen Fakultäten und Disziplinen. Es leistet wissenschaftliche und praxisbezogene Forschungsbeiträge zur regionalen, nationalen und internationalen Weiterentwicklung einer Kultur der Menschenrechte. Die Mitglieder des CHREN beraten Institutionen, Behörden und politische Organe auf internationaler, zwischenstaatlicher, auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene sowie Organisationen der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Medizinische Fakultät, Fachbereich Rechtswissenschaft

Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg

Das CEOS vereint dabei fakultätsübergreifend Experten der Nahost- und Islamforschung aus den Bereichen Geistes- und Kulturwissenschaften, Medizingeschichte, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften und Theologien.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Fachbereich Rechtswissenschaft, Naturwissenschaftliche Fakultät

Centre for Euro-Oriental Studies

Das Erlanger Zentrum für Literatur und Naturwissenschaft (ELINAS) ist ein interdisziplinäres Forum, das sich dem wechselseitigen Wissenstransfer zwischen Physik und Literatur widmet. Es fragt sowohl nach der Bedeutung von Sprache und Metaphern in der physikalischen Forschung als auch nach den Verfahren der Diskursivierung und narrativen Modellierung naturwissenschaftlicher Theorien in literarischen Texten.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Naturwissenschaftliche Fakultät

ELINAS

Das Muscle Research Center Erlangen (MURCE) bündelt am Standort FAU Expertisen zur Muskelforschung, Herzforschung, Entwicklungsbiologie und Alterung des Bewegungsapparates („healthy aging“) und translationale Aspekte von Biomechanik von zellulärer hin zu Organ- und Organismus-Ebene aus den Bereichen Life Sciences, Medizin, Naturwissenschaft und Technik.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Naturwissenschaftliche Fakultät, Medizinische Fakultät, Technische Fakultät

MURCE

Das CMTS der FAU bietet eine Plattform für den Austausch an der thematischen Schnittstelle von Wirtschaft, Technologie und Gesellschaft.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Technische Fakultät

CMTS

Das Zentrum für Irak-Studien (CIS) wurde 2009 eingeweiht, um die administrativen Kapazitäten und technischen Einrichtungen zur Erreichung der Ziele der akademischen Austausch- und Kooperationsprojekte der FAU mit irakischen Universitäten bereitzustellen. Das Zentrum verfügt über die notwendigen Humanressourcen und Infrastrukturen, um gemeinsame Forschungsprojekte zwischen deutschen und irakischen Wissenschaftlern zu initiieren und zu leiten. Es sieht die Entwicklung neuer Forschungsvorhaben, die Akquise von Drittmitteln und die Organisation von Symposien, Workshops und Konferenzen vor. Das Zentrum dient auch als Gastinstitution und Treffpunkt für Akademiker aus irakischen und deutschen Hochschulen und nicht zuletzt als erste Anlaufstelle und Beratungsquelle für Unternehmen, Verbände und Medienorganisationen aus beiden Ländern. Das Zentrum wird vom DAAD gefördert.

Beteiligte Fakultäten: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie

CIS