Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Infocenter

Studienzuschüsse

Studienzuschüsse

Vom Sommersemester 2007 bis inklusive des Sommersemesters 2013 wurden an den bayerischen Hochschulen Studienbeiträge für die Verbesserung der Studienbedingungen erhoben. Die zum Wintersemester 2013/14 wegfallenden Studienbeiträge werden durch die Bayerische Staatsregierung durch so genannte Studienzuschüsse kompensiert. Die Verwendung der Studienzuschüsse an der FAU regelt die entsprechende Satzung.

An der FAU Erlangen-Nürnberg wird etwa ein Viertel für Zentrale Maßnahmen (Universitätsbibliothek, Sprachenzentrum, Career Service, u.a.) verwendet. Die verbleibenden drei Viertel tragen innerhalb der Fakultät zur Verbesserung der Studienbedingungen bei. Über die Verwendung der Mittel entscheiden die Studienzuschusskommissionen auf Fakultäts- bzw. Departmentsebene, an denen Studierende paritätisch beteiligt sind.

Der Anteil der Studienzuschüsse, der der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie zur Verfügung steht, wird anhand der Dienstleistungsmatrix bemessen, die auf dem Anteil der Lehrverpflichtung und der eingeschriebenen Studierenden pro Kopf in der Regelstudienzeit basiert.

Die Studierenden der Fakultät profitieren von den Studienzuschüsse insbesondere durch die Beschäftigung zusätzlicher Lehrpersonen, der Finanzierung von Tutorien und Betreuungsangeboten (z.B. Studien-Service-Center, Internationales Büro), verlängerte Öffnungszeiten der Bibliotheken sowie durch die Verbesserung der Ausstattung und des e-learning-Angebots (z.B. StudOn).

Verwendung der Studienbeiträge in den letzten Jahren

Verwendung der Studienbeiträge im Sommersemester 2011

Verwendung der Studienbeiträge im Wintersemester 2011/2012

Verwendung der Studienbeiträge im Sommersemester 2012

Verwendung der Studienbeiträge im Wintersemester 2012/2013

Verwendung der Studienbeiträge im Sommersemester 2013

Verwendung der Studienzuschüsse im Wintersemester 2013/2014