Index

Reflexionen zu Gender und Körper im Islam

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

Blockveranstaltung. Das Seminar ist als Präsenzlehrveranstaltung geplant, muss aber, wenn es die epidemiologische Entwicklung verlangt, online durchgeführt werden.

Inhalt

Das Ziel der Lehrveranstaltung ist, ein Verständnis des komplexen Bedeutungsfelds „Gender und Körper im Islam“ zu entwickeln. Wir werden Texte aus der Gendertheorie und der Körpersoziologie mit entsprechenden Bereichen der islamischen Ideengeschichte diskutieren. Als Einführung und Vorbereitung auf die erste Einheit am 11.12.2021 ist Lana Sirris Einführung in islamische Feminismen (2. Auflage, w-orten&meer 2020) zu lesen. Anhand von Referaten durch die Studierenden werden wir uns im Hauptblock der LV (20.01.-21.01.2022) weiteren Fragen zu den vielfältigen Genderverhältnissen und -dynamiken im Islam annähern. Weiters werden wir mit Konzepten der Körpersoziologie beleuchten, wie Muslim*innen über den menschlichen Körper denken und welche Körpertechniken für die jeweiligen islamischen Selbstverständnisse konstitutiv sein können. Mindestanforderungen für die positive Beurteilung sind das Vorbereiten der Sekundärliteratur (deutsch und englisch, ev. arabisch), das Abhalten eines Referats, die aktive Mitarbeit im Unterricht sowie das rechtzeitige Abfassen einer Seminararbeit über ein (in vorheriger Absprache) selbstgewähltes Thema zu Gender- und Körperfragen im Islam unter Heranziehung der relevanten Quellen und Sekundärliteratur. Die Seminararbeit muss den Vorgaben und Regeln guter wissenschaftlicher Praxis entsprechen.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 15

www: https://www.ezire.fau.de/