Index

Augustinus, De Civitate Dei

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

ACHTUNG! Die 1. Sitzung am 25.10.2021 findet im Raum U 1.023 statt.

Die Anmeldung erfolgt über Studon: https://www.studon.fau.de/crs3984760_join.html


Latinum und Graecum
Besuch eines kirchengeschichtlichen Proseminars (außer LAG mit Studienbeginn vor WiSe 2015).


Diese Lehrveranstaltung findet in Präsenz statt, wenn es die pandemische Lage zulässt. Aktuelle Informationen ggf. kurz vor Vorlesungsbeginn.
Bitte melden Sie sich bis spätestens 18.10.2021 über StudOn an. Sie erhalten dort ab 11.10.2021 weitere Hinweise zum Ablauf der Veranstaltung.



Im Falle der digitalen Veranstaltungsform benötigen Sie als technische Voraussetzung zum Besuch des Seminars einen Computer mit Lautsprecher und Kamera und einen stabilen Internetzugang.

Inhalt

Die Eroberung und Plünderung der „ewigen Stadt“ Rom durch ein Söldnerheer unter dem Westgoten Alarich im August 410 bildete den Anlass dafür, dass Augustinus im Jahr 412 die Schrift De Civitate Dei begann. Er arbeitete an diesem Werk mit Unterbrechungen fast 15 Jahre. Er formuliert darin zunächst eine theologische Stellungnahme zu den aktuellen Ereignissen, die die Zeitgenossen zutiefst verunsicherten. Dabei wehrt er einerseits den Vorwurf ab, dass die Christen für die Katastrophe verantwortlich seien, weil sie die Verehrung der römischen Götter verweigerten; andererseits sucht er nach einer seelsorgerlichen Erklärung für das Leiden der Kinder Gottes in dieser Welt. In diesem Zusammenhang entwickelt er eine umfassende Sicht auf die Entstehung der Welt und der Menschheit, auf den Lauf der Geschichte und das Ziel der göttlichen Vorsehung, auf die Rolle politischer Ordnungen sowie auf das Leben der Christen in der Welt. Im Seminar werden wir Auszüge der Schrift gemeinsam lesen und interpretieren und dabei zentrale Aspekte der Theologie Augustins erarbeiten, die über den konkreten Entstehungskontext von De Civitate Dei hinaus eine enorme Wirkungsgeschichte entfaltet haben. Begleitend zum Seminar wird ein Tutorium angeboten. Ich setze voraus, dass Sie ein Grundwissen zu Augustinus besitzen (siehe z.B. Hauschild/ Drecoll, Lehrbuch der Kirchen- und Dogmengeschichte 1, Gütersloh 2016, § 5.5–10) und vor Beginn des Seminars das Kapitel zu De Civitate Dei im Augustin-Handbuch gelesen haben (s.u.).

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 20