UnivIS

„Tech authoritarianism“: ein neuer Werkzeugkasten für autokratisches Überleben?

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

MA PolWis: freies Ergänzungsstudium + AER, Schwerpunkt im MA PolWis „Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel“: SP Modul A; MA Nahoststudien: Modul Politik in außereuropäischen Regionen I, II, III

  • Do 12:15-13:45, Raum 05.054 ICS

Voraussetzungen / Organisatorisches

Beachten Sie:
Für MA PolWis Modul AER Kombination mit Masterseminar Bünte/Demmelhuber
Für MA Nahoststudien Kombination mit Masterseminar Bünte/Demmelhuber
Für MA PolWis SP „Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel“ – SP Modul A: Kombination mit Masterseminar Odzuck

Anmeldung über Frau Ulrike Frank (ulrike.frank@fau.de)


Inhalt

Findige Autokraten des 21. Jahrhundert bedienen sich eines ausdifferenzierten Instrumentariums der Herrschaftssicherung. Die Überwachung der Gesellschaft durch technologische Innovation – von künstlicher Intelligenz bis hin zur Datafizierung des Individuums – zeigt Kontinuitäten und Brüche in der Dauerhaftigkeit autokratischer Regime auf. Schwerpunkt der Analyse werden die Staaten auf der arabischen Halbinsel sein mitsamt ihren transregionalen Verknüpfungen zu China.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 35