Incoming Wissenschaftler*innen

Gute Forschung ist international

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fakultät pflegen vielfältige wissenschaftliche Kontakte in aller Welt. Die Kontakte reichen von gemeinsamen Publikationen bis hin zu größeren Forschungskooperationen. Eine Übersicht aller aktuellen Forschungskooperationen (Verbundprojekte) bietet das Büro für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Fakultät.

Ihr Aufenthalt an der Fakultät

Sie kommen aus dem Ausland und forschen eine Zeit lang an der FAU bzw. an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie? Die Fakultät heißt Sie willkommen und leistet über das internationale Büro Hilfe in allen Fragen. Als Doktorand*in haben Sie die Möglichkeit, z.B. über die Internationalen Nachmittage an der Fakultät Kontakt zu Kommiliton*innen zu knüpfen. Als Gastwissenschaftler*in werden Sie über den einladenden Lehrstuhl betreut. Außerdem können Sie sich mit Ihren Anliegen jederzeit auch an das Internationale Büro der Fakultät und an die Service-Einrichtungen der FAU wenden.

Wege zur Promotion

Wenn Sie an unserer Fakultät promovieren wollen, sind die beiden ersten und wichtigsten Schritte das Auffinden eines Betreuers, dessen schriftliche Bestätigung Ihnen den Weg zur Promotion ebnet, und die Registrierung Ihres Promotionsvorhabens in unserer Datenbank docdaten. Wenn Sie hier registriert sind, setzen sich die Kolleginnen vom Welcome Center mit Ihnen in Verbindung und helfen Ihnen bei allen organisatorischen Fragen. Die wichtigsten Schritte im Überblick:

  1. Sie benötigen einen Betreuer für ein Promotionsvorhaben
  2. Sie senden Ihre Unterlagen per Einschreiben an das Promotionsbüro
  3. Sie registrieren Ihr Promotionsvorhaben
  4. Eine umfassende Betreuung in außerfachlichen Fragen bietet das Welcome Centre der FAU.

Zum Cotutelle-Verfahren berät und betreut Sie das Graduiertenzentrum der FAU.

Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten Ihrer Promotion bietet die Stipendiendatenbank des DAAD. Doktorand*innen aus Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, der Slowakei, Tschechien, der Ukraine und Ungarn können ihren Forschungsaufenthalt in Bayern auch über ein Stipendium von Bayhost finanzieren.