Navigation

Slider

Startseite

Vom 22.- 23. November 2018 wird am Institut für Politische Wissenschaft ein internationaler Workshop zum Thema „Hobbes and Gender“ stattfinden. Sowohl die Bedeutung feministischer Perspektiven für die Hobbes-Forschung, als auch Hobbes’ Rolle als Impulsgeber für die zeitgenössische feministische Theoriebildung sollen kritisch diskutiert werden.

Durch Veränderungen der Lesesozialisation entsteht in der Gegenwart eine zunehmende Diskrepanz zwischen sozialisierten Lesepraktiken und den Anforderungen der Hochschullehre. Dr. Axel Kuhn und Dr. Christian Fritz-Hoffmann erhalten für die Untersuchung dieses Phänomens ein Tandem-Fellowship des Stifterverbands