International

Das europäische Verbundprojekt iPEAR, an dem auch der Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik der Fakultät beteiligt ist, hat einen MOOC (Massive Open Online Course) zum Einsatz von Augmented Reality und Peer-Learning als Lehrmethoden entwickelt. Der Kurs startet am 19. Oktober und ist frei zugänglich, er richtet sich an Pädagog*innen, Lehrplaner*innen, Studierende der Pädagogik sowie alle Interessierten.

Prof. Dr. Maria Rentetzi hat seit 2021 den neuen „Lehrstuhl für Science, Technology and Gender Studies“ an der FAU inne. Die Physikerin und Historikerin forscht an der Schnittstelle von Wissenschaft und Technik, Wissenschaftsgeschichte, Diplomatiegeschichte, Politikwissenschaft und internationalen B...

Haben Sie an unserer Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) studiert, geforscht, gelehrt oder auf andere Weise gewirkt? Dann sind Sie als Alumni ein wertvoller Teil unserer großen FAU Community! Damit wir persönlich in Verbindung bleiben, veranstaltet die FAU in diesem Jahr erstmals einen ganz besonderen Tag, an dem Alumni im Mittelpunkt stehen. Seien Sie dabei am 'FAU Alumni Day 2022' am Samstag, den 25. Juni 2022 von 9 bis 16 Uhr in Erlangen.

Wie wirken sich Krieg und Krisenzeiten auf Geschlechterrollen aus? Wie tritt der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij auf? Welche Rolle spielen Vorstellungen rund um Heldentum, Hollywood und 9/11? Nichts bringt Geschlechterrollen so sehr zurück wie ein Krieg. Darüber spricht Prof. Dr. Heike Pau...

Am Montag, 21. März findet um 19 Uhr eine Online-Podiumsdiskussion zum Thema "Der Krieg in der Ukraine - Aktuelle Ereignisse und historische Hintergründe" statt. Im Anschluss stehen die Expertin und die Experten für Fragen zu den historischen Hintergründen und Konfliktursachen, der Rolle des Menschen- und Völkerrechts sowie den gesellschaftlichen Folgen des Krieges bereit. Die Veranstaltung richtet sich an alle Studierenden der FAU, um Anmeldung wird gebeten.

Wissenschaftsfreiheit ist ein universelles Menschenrecht. Es leben jedoch beinahe zwei von fünf Menschen weltweit in Ländern, in denen die Wissenschaftsfreiheit in den vergangenen zehn Jahren zunehmend eingeschränkt wurde, darunter Brasilien, Indien, Kamerun, Russland, Thailand oder die USA. Zu dies...