Navigation

Masterseminar Interamerikanistik

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

  • Mo 16:15-17:45, Raum C 303

Voraussetzungen / Organisatorisches

Das Masterseminar gehört in folgenden Studiengängen jeweils zu folgenden Modulen:
- MA The Americas/Las Américas: Grundlagenmodul (Zulassungsvoraussetzung: keine)

Inhalt

Dieser Kurs bietet eine systematische Einführung in das Gebiet der interamerikanistischen Kultur- und Literaturwissenschaft. Die Kulturen und Literaturen der Amerikas werden hier jenseits nationaler Grenzziehungen und der Zweiteilung „Nord/Süd" aus vergleichender Perspektive betrachtet. Solch eine hemisphärische Amerikanistik steht im Zeichen postnationaler Ansätze, die sich in der Nord- und Lateinamerikanistik seit den frühen 1990er Jahren im Zuge eines „transnational turns" entwickelt haben. In dem Kurs werden alternative Modelle zur wissenschaftlichen Untersuchung der Amerikas diskutiert und kulturtheoretische Fragestellungen und kulturpolitische Implikationen erörtert, die sich aus den historisch bedingten Gemeinsamkeiten und Unterschieden (z.B. europäische Besiedlung und Kolonialismus, gewaltsame Konflikte, diverse Protest- und Emanzipationsbewegungen) sowie den interamerikanischen Beziehungen ergeben.

Empfohlene Literatur

Zur Vorbereitung empfohlen wird der von Caroline F. Levander und Robert S. Levine herausgegebene Band |Hemispheric American Studies| (Rutgers UP). Weitere Texte werden ab Kursbeginn auf StudOn verfügbar sein.