Ringvorlesung Antisemitismus

Datum: 18. Juni 2024Zeit: 18:15 – 19:45Ort: Kollegienhaus, Senatssaal, Universitätsstraße 15, Erlangen

Weitere Termine

  • 30. April 2024
  • 7. Mai 2024
  • 14. Mai 2024
  • 28. Mai 2024
  • 4. Juni 2024
  • 11. Juni 2024
  • 18. Juni 2024
  • 25. Juni 2024
  • 2. Juli 2024
  • 9. Juli 2024
  • 16. Juli 2024

Ringvorlesung Antisemitismus
Kollegienhaus, Senatssaal, Universitätsstraße 15, Erlangen
Dienstags, 18.15 - 19.45 Uhr

30.04.
Einführung: Warum diese Vorlesung?
Katharina Herkendell, Antje Kley, Eva Forrester
Die Hydra des Antisemitismus.
Gefahr für die Demokratie
Heiner Bielefeldt

07.05.
Judenfeindschaft unter Vorzeichen des
Christentums
Claudio Ettl/ Anselm Schubert

13.05. Montag
Die Gegenwart der Vergangenheit.
Erinnerungskultur heute
Simone Derix

14.05.
Moses Mendelssohn und die Dialektik der
Aufklärung
Marco Schendel

28.05.
Judenemanzipation im 19. Jahrhundert:
Hindernisse, Durchbrüche, Rückschläge
Georg Seiderer

04.06.
Kulmination des rassistischen Antisemitismus:
die „Nürnberger Gesetze“
Alexander Schmidt, Doku-Zentrum Nürnberg

11.06.
Erinnerungskultur in einer sich verändernden
Gesellschaft (Podium)
Achtung!
Raum 01.016, Kollegienhaus
Imanuel Baumann, Charlotte Bühl-Gramer, Nicolas Engel

18.06.
Gegen die „Arisierung des Gedächtnisses“
Der Beitrag der jüdischen Museen
Daniela Eisenstein

25.06.
Antisemitismus im Netz: medienethische und
pädagogische Herausforderungen
Manfred Pirner

02.07.
Antisemitismus im Kontext des Nahost-Konflikts
Thomas Demmelhuber

09.07.
„Der ewigen Jude“:
Zur Semantik eines zentralen NS_Motivs
Gunnar Och

16.07.
Was kann man tun? Was wird getan?
Podium mit lokalen Akteuren:
Rebekka Catten, jüdische Gemeinde Erlangen
Andreas Weindl, MT_Gymnasium
Elske Preuß, VHS

Weitere Informationen: https://ethik-der-textkulturen.de/etk/ringvorlesung-antisemitismus-in-erlangen/

Zum Kalender hinzufügen

Details

Datum:
18. Juni 2024
Zeit:
18:15 – 19:45
Ort:

Kollegienhaus, Senatssaal, Universitätsstraße 15, Erlangen

Veranstaltungskategorien:
PHIL Kalender