Navigation

Buchvorstellung „Critical Terms in Futures Studies“

„Critical Terms in Futures Studies" umfasst 50 Essays zu grundlegenden Begriffen der „Zukunftsforschung“ (Foto: Palgrave Macmillan)

50 Essays zu grundlegenden Begriffen der „Zukunftsforschung“

Die Vorhersage der Zukunft beschäftigt den Menschen seit jeher, es ist schließlich zu verlockend, im Voraus zu wissen, was kommt. Als noch junge Wissenschaftsdiszplin befasst sich die Zukunftsforschung (englisch: Futures Studies) mit möglichen, wahrscheinlichen und absehbaren Entwicklungen sowie die Auswirkung von Veränderungsprozessen.

Prognosen sind in jeder Kultur zu finden und ihre Erforschung ist vielschichtig. Das Buch „Critical Terms in Futures Studies“, herausgegeben von Heike Paul, liefert eine umfassende Sammlung und Aufarbeitung von Schlüsselbegriffen, die in aktuellen Diskursen der Zukunftsforschung verwendet werden. Die Beiträge kommen von 50 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedener Fachgebiete, wie Geschichte, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Soziologie, Medienwissenschaft, Japanologie, Sinologie und Philosophie – darunter 12 Forscherinnen und Forscher der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie der FAU. Hinzu kommen viele internationale Autorinnen und Autoren, unter anderem aus den USA, England, Australien, Kanada, den Niederlanden, der Schweiz, Österreich, Taiwan und dem Libanon.

Die Beiträgerinnen und Beiträger sind keine „klassischen“ Zukunftsforscherinnen und -forscher sind, sie beleuchten die Diskurse über die Zukunft vielmehr aus einer kritischen Distanz und tragen damit auch zu einer multidisziplinären Reflexion des Vokabulars der Zukunftsforschung bei.

In der Zusammenstellung maßgeblicher Schlüsselbegriffe versucht der Band die Auseinandersetzung über Zukunft im Forschungsumfeld zu fördern und bietet gleichzeitig das „Handwerkszeug“, um darüber in angemessener Komplexität diskutieren zu können.

Das Buch erschien im Palgrave Macmillan Verlag:

https://www.palgrave.com/gp/book/9783030289867