Navigation

Beitrag für „55 Voices“ von Prof. Dr. Heike Paul in SZ erschienen

Prof. Dr. Heike Paul, Prof. Dr. Heike Paul, Inhaberin des Lehrstuhls für Amerikanistik, insbesondere nordamerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft (Video: Thomas Mann House)

Im Herbst 2019 wurde Prof. Dr. Heike Paul zur Stipendiatin für das Thomas Mann Fellowship 2020 ernannt und bekam somit die Möglichkeit, sich an der Serie „55 Voices for Democracy“ zu beteiligen.

Die Serie knüpft an die BBC-Radioansprachen an, in denen sich Thomas Mann während des Zweiten Weltkrieges aus seinem Exil in Kalifornien an die Menschen in Deutschland und dessen Nachbarländern wandte. Bis Kriegsende verfasste der Literaturnobelpreisträger 55 Ansprachen und appellierte an die Hörerinnen und Hörer, sich dem nationalsozialistischen Regime zu widersetzen.

Der Trägerverein der Begegnungsstätte Thomas Mann House in Los Angeles hat die Idee der Radioansprachen wiederaufgenommen und veranstaltet die Reihe „55 Voices“ mit Ansprachen für die Demokratie, die die Süddeutsche Zeitung abdruckt und der Deutschlandfunk sendet.

Frau Pauls Beitrag „In Wahrheit habe ich als Frau kein Land“ erschien am 10. August 2020 in der Süddeutschen Zeitung. Das Video zu ihrem Vortrag gibt es seit März auf Youtube:

Weitere Beiträge der Serie: https://www.vatmh.org/de/55voices.html