CIELL-App in Finalrunde der ELTons Innovation Award

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.
Die CIELL-App hat die Endrunde der internationalen ELTons Innovations Awards in der Kategorie Digital Innovation erreicht

Die im ERASMUS+ Projekt CIELL entwickelte App hat die Endrunde der ELTons Innovations Awards in der Kategorie Digital Innovation erreicht. Aus 150 Einreichungen aus 50 Ländern ist die App mit FAU-Beteiligung unter die sieben Finalisten gekommen. Die Gewinner werden im Oktober bekanntgegeben. Viel Erfolg im Finale!

Das Projekt ‚Comics for Inclusive English Language Learning‘ (CIELL) hat das Ziel, durch den Einsatz von Comics und anderen visuellen Darstellungsformen die Kompetenzen von Lehrenden für Englisch als Fremdsprache weiterzuentwickeln. Ein weiteres Ziel des Projekts ist es, das Material für den Erwerb schriftsprachlicher Kompetenzen im Fremdsprachenunterricht zu verbessern und die Bedürfnisse von Legastheniker*innen auf sozialintegrative Weise zu unterstützen.

Die CIELL-App hilft Studierenden mit Dyslexie, sich auf den Schreibteil anspruchsvoller Englisch-Sprachtests vorzubereiten und stellt beispielsweise Schreibtipps visuell als Comics oder Mindmaps dar.

Am Projekt beteiligt sind Prof. Dr. Rudolf Kammerl (Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik), Dr. Sebastian Honert (ILI) und Dr. Iris Wunder (E-Learning-Koordinatorin). Die University of Lancaster leitet das Projekt, neben der FAU wirken noch das AKTO College aus Griechenland und die Universität Zypern mit.

Der British Council (Großbritanniens internationale Organisation für Kulturbeziehungen und Bildungschancen) schreibt die ELTons Innovations Awards jährlich aus, um Methoden für innovatives Englisch Lehren und Lernen auszuzeichnen.

https://ciell.eu/

https://www.teachingenglish.org.uk/article/eltons-innovation-awards-2021-applications