Navigation

„CyberMentor“ für seine Erfolge in der MINT-Mädchenförderung ausgezeichnet

Das Online-Mentoring-Programm erhält den Schwarzkopf Million Chances Award 2019

Für seine Unterstützung von MINT-interessierten Mädchen und jungen Frauen bei ihrer Studien- und Berufswahl bekam „CyberMentor“ in der Kategorie „Move up“ den Schwarzkopf Million Chances Award 2019 verliehen.

„CyberMentor“ ist ein gemeinsames Forschungsprojekt des Lehrstuhls Pädagogische Psychologie und Exzellenzforschung der FAU und des Lehrstuhls für Pädagogik (Schulpädagogik) der Universität Regensburg. Es stellt das größte deutschlandweite Online-Mentoring-Programm zur Förderung von Mädchen und Frauen in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaft und Technik) dar.

Das Programm wird von Prof. Dr. Dr. Albert Ziegler, Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie und Exzellenzforschung an der FAU, und Prof. Dr. Heidrun Stöger, Lehrstuhl für Pädagogik (Schulpädagogik) an der Universität Regensburg, geleitet.

Mehr Informationen zum „CyberMentor“-Programm finden Sie unter:

https://www.cybermentor.de

Der Schwarzkopf Million Chances Award

Der Award zeichnet Projekte aus, die das Selbstbewusstsein von Mädchen und Frauen stärken, ihnen neue Perspektiven im Alltag bieten und eine bessere Zukunft ermöglichen. In der Kategorie „Move up“ werden insbesondere Projekte honoriert, die sich für einen bestmöglichen Einstieg in die Berufswelt einsetzen. Der Award ist mit 10.000 Euro dotiert.

Bei der Preisverleihung am 6. November in Düsseldorf stellten Vertreterinnen des Projektteams „CyberMentor“ vor (Bild: Tobias Ebert)