Navigation

Zwei Podcast-Tipps: Prof. Heike Paul und Prof. Roland Sturm zur Coronakrise

Prof. Roland Sturm und Prof. Heike Paul als Experten in verschiedenen Podcasts
(Foto: Pixabay)

Demonstrationen, öffentliche Debatten und die Schlagzeilen in den Medien zeigen, dass die Corona-Pandemie in vielen Ländern nicht nur eine medizinische, sondern auch eine gesellschaftliche Herausforderung darstellt. Prof. Dr. Roland Sturm vom Institut für Politische Wissenschaft war in der B5 Sendung „Die Landespolitik“ am 10. Mai im Interview und sprach über die Entscheidungs- und Mitbestimmungsrechte des bayerischen Parlaments im Katastrophenfall.

Die Folge „Staatsregierung lockert Corona-Beschränkungen“ vom 10. Mai ist als Podcast zum Nachhören in der BR Mediathek verfügbar. Das Interview mit Herrn Sturm beginnt ab Minute 14:

Die Landespolitik „Staatsregierung lockert Corona-Beschränkungen“

 

Amerikanistin Prof. Dr. Heike Paul spricht in einem Podcast der Bayerischen Akademie der Wissenschaften über die Corona-Krise in den USA. Im Fokus stehen die Rolle des Präsidenten und ihre Interpretation durch Donald Trump, die Ebene der Bundesstaaten, die Situation spezifischer Regionen und Bevölkerungsgruppen sowie schließlich die gesellschaftlichen und politischen Konfliktlinien, die die Corona-Krise sichtbar macht, und Ansätze, diese zu überwinden.

Sie ist vor kurzem von ihrem Aufenthalt als Fellow im Thomas Mann House in Los Angeles zurückgekehrt, den sie aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig abbrechen musste. Ihre Eindrücke hat Heike Paul kurz nach ihrer Rückkehr für den Podcast eingesprochen.

Der Podcast „Corona in den USA: Eine Betrachtung der Krise aus transatlantischer Perspektive“ ist in der Mediathek der Bayerischen Akademie der Wissenschaften zu finden.